Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

„Herausragendes Beispiel gelebter Menschlichkeit und Solidarität“

 

„Herausragendes Beispiel gelebter Menschlichkeit und Solidarität“

Bei der Feierstunde: Doris Hoffmann mit Ministerin Monika Bachmann, Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer und dem Leiter des Seniorenzentrums von Fellenberg Stift, Ronald Herrmann. Das Foto entstand noch in den Tagen vor den restriktiven Einschränkungen wegen der Corona-Krise.

Sozialministerin Monika Bachmann zeichnete Doris Hoffmann aus Tünsdorf mit der Saarländischen Ehrenamtsnadel aus

 

Merzig. Sozialministerin Monika Bachmann hat Doris Hoffmann aus Tünsdorf für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet und ihr die saarländische Ehrenamtsnadel verliehen. Doris Hoffmann ist seit fast 17 Jahren ehrenamtlich im SHG-Seniorenzentrum von Fellenberg Stift in Merzig tätig. Dort unterstützt sie mit ihrer Arbeit die Beschäftigten und wirkt an der Alltagsgestaltung der Bewohnerinnen und Bewohner mit.


„Die ehrenamtliche Arbeit von Doris Hoffmann ist ein herausragendes Beispiel gelebter Menschlichkeit und Solidarität“, sagte die Ministerin in einer Feierstunde in der Cafeteria des Seniorenzentrums. „Ich möchte mich bei ihr sehr herzlich für ihre dauerhafte zuverlässige und verantwortungsbewusste Bereitschaft, unentgeltlich und mit vorbildlichem und beispielhaftem Engagement immer wieder für andere da zu sein, bedanken. Das Ehrenamt ist im Saarland ein unverzichtbares Fundament des Gemeinwesens“. Blumen gab es auch von Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer für die ehrenamtlichen Einsätze Hoffmanns auch in der Heimatgemeinde.


„Wir sind sehr froh, Doris Hoffmann bei uns zu haben“, sagte Ronald Herrmann, Leiter des Seniorenzentrums. Sie leite zusammen mit den Betreuungskräften Gruppenarbeiten der Bewohner, begleite sie auf Fahrten zu Veranstaltungen und Arztterminen oder wirke aktiv bei Festen und Veranstaltungen mit. Darüber hinaus ist Hoffmann langjähriges Mitglied im Besuchsdienst der Pfarrei St. Peter. Bis 2019 war sie auch Vorsitzende des Heimbeirates.


Foto: SHG/Harald Kiefer
12. März 2020