Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

Bilder einer Stadt im Wandel

 

Bilder einer Stadt im Wandel

Bei der Ausstellungseröffnung (v.r.n.l.): Michael Rauch (Villa Fuchs), Dieter Ernst, der Verwaltungsdirektor des Klinikums Merzig, Michael Zimmer, und Stellvertreter Christian Finkler, Frank Wagner und Einrichtungsleiter Ronald Herrmann.
Blick in die Merziger Innenstadt 1970.

Ausstellung „Merzig früher und heute“ in der wiedereröffneten Cafeteria des Seniorenzentrums von Fellenberg Stift   

 

Merzig. Ronald Herrmann, der Leiter des Seniorenzentrums von Fellenberg Stift, freut sich: „Unsere Bewohner haben vieles von dem wiedererkannt, was in dieser Ausstellung gezeigt wird“. In der Ausstellung „Merzig im Wandel der Zeit“, die in der wiedereröffneten Cafeteria des Seniorenzentrum gezeigt wird, geht es um die Erinnerung an vergangene Zeiten, aber auch um die Darstellung von Umbrüchen innerhalb der Stadtgeschichte.

„Das Bild Merzigs hat laufend Veränderungen erfahren, und so ist diese Ausstellung auch ein einzigartiges zeitgeschichtliches Dokument“, sagte Merzigs Beigeordneter Dieter Ernst bei der Vernissage. Dabei wurde auch der an historischen Fotografien aus der Sammlung Dieter Kettenhofens reiche Film wieder gezeigt, der die Stadtgeschichte vom späten 19. Jahrhundert bis zum Jahr 2000 zum Inhalt hat. „Beides ist bereits im vergangenen Jahr in der Stadthalle auf viel Interesse gestoßen und es ist schön, dass es hier weitergeht und noch viele Menschen die Ausstellung sehen können“, freute sich der Kreisbeigeordnete Frank Wagner.            

Die Ausstellung läuft bis Samstag, 18. April, und ist zu den Öffnungszeiten der Cafeteria zu besichtigen: montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Mittwochs ist von 9 bis 13 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucher erwarten hier auch Kaffee und Kuchen, belegte Brötchen und Snacks sowie werktags Mittagessen.


Foto: SHG/Harald Kiefer
9. März 2020