Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

Psychiatrie-Modell für ganz Deutschland

 

Psychiatrie-Modell für ganz Deutschland

 

Zu seiner Herbsttagung hat sich die Arbeitsgruppe „Geistig Behinderte“ des Bundesverbandes leitender Ärzte und Ärztinnen in psychiatrischen Krankenhäusern im Klinikum Merzig getroffen (siehe Foto). Die Ärzte, Diplom-Psychologen und Sozialarbeiter aus psychiatrischen Kliniken und Einrichtungen in ganz Deutschland wollten das saarländische Konzept der Versorgung psychisch kranker Menschen kennen lernen. Es hatte vor rund 20 Jahren in Merzig mit der konsequenten Enthospitalisierung und der damit verbundenen Auflösung des früheren Landeskrankenhauses begonnen und ein gemeindenahes, betreuungsintensives Konzept modellhaft für die Bundesrepublik etabliert.

 

Verwaltungsdirektor Christoph Schwarz und Psychiatrie Chefarzt Dr. Martin Kaiser begrüßten die Gäste und stellten das Klinikum und seine besondere Historie vor. Die Kooperation mit der Psychiatrie in den Regionen war Thema des ersten Tages. Bei einem Besuch der Klinik für Forensische Psychiatrie erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die speziellen Probleme straffällig gewordener Menschen mit geistiger Behinderung. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des europäischen Vergleichs. Referenten aus den Nachbarländern gaben einen Einblick in die dortigen Versorgungsstrukturen.