Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

Spezialstation zur Neurologischen Frührehabilitation am Klinikum Merzig eröffnet

 

Spezialstation zur Neurologischen Frührehabilitation am Klinikum Merzig eröffnet

Verlorenes neu lernen: Die Physiotherapeutin Marie-Louise Schilz und Ergotherapeut Marco Becker demonstrieren die Arbeit am so genannten Stehtrainer. Hier können Patienten - beispielsweise nach einem Schlaganfall - ehemals vertraute Bewegungen wieder einüben.

 

Im SHG-Klinikum Merzig können Patienten mit Schlaganfällen und anderen schweren neurologischen Erkrankungen jetzt noch schneller an eine Genesung herangeführt werden. Das Krankenhaus hat Anfang Juni eine eigene Station mit fünf Betten zur neurologischen Frührehabilitation in Betrieb genommen. Hier können Patienten mit Hilfe modernster apparativer Ausstattung intensiv überwacht und mittels Therapie auf eine spätere Rückkehr in den Alltag vorbereitet werden. Zur Behandlung steht ein 15-köpfiges Team aus Ärzten, Pflegern, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten bereit.   

 

Die Station nimmt besonders auch Patienten mit schweren Schädel-Hirn-Verletzungen, Hirnblutungen oder sonstigen Schädigungen von Kopf und Gehirn nach einer Erstversorgung in anderen Krankenhäusern auf. Mit dem Centre Hospitalier in Luxemburg besteht bereits ein Kooperationsvertrag, da dort auf Grund von Versorgungsengpässen nicht alle Patienten versorgt werden können.Die Einrichtung in Merzig schließt eine Versorgungslücke. Weitere Stationen zur neurologischen Frührehabilitation gibt es im Saarland nur noch in den SHG-Kliniken Sonnenberg und am Knappschaftskrankenhaus in Püttlingen.

 

Pressebericht Saarbrücker Zeitung (Lokalteil) v. 05.06.2014

Pressebericht Saarbrücker Zeitung (Saarlandteil) v. 05.06.2014