Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

Leistungsspektrum Viszeralchirurgie

 

 

Die Viszeralchirurgie umfasst sämtliche Bauchoperationen, einschließlich der Minimal-invasiven Chirurgie. In enger Zusammenarbeit mit der Inneren Medizin Bereich Gastroenterologie werden die Grundlagen für ein optimales, multimodales Behandlungskonzept getroffen. Je nach Erkrankung und Allgemeinzustand werden die Kliniken für Urologie und Gynäkologie sowie die Innere Medizin Bereich Kardiologie und Pneumologie in die Behandlung mit einbezogen.

   

Bei der Behandlung bösartiger Erkrankungen wird die Therapie in der wöchentlich durchgeführten Tumorkonferenz diskutiert und beschlossen.

 

Schwerpunkt der Klinik sind Tumoroperationen des Magen-Darmtraktes, d.h. die operative Behandlung der bösartigen Geschwulsterkrankungen Magen, Leber und Dick- und Enddarm. Die chirurgische Behandlung von Dickdarmdivertikeln (laparoskopische Sigmaresektion), stellt einen besonderen Schwerpunkt dar.

   

Operative Behandlung von Speiseröhrenerkrankungen

  • Zenker-Divertikel (seitliche Aussackung der Speiseröhre)
  • Entzündliche Erkrankungen der Speiseröhre bei Zwerchfellbruch (Refluxösophagitis)
  • In der Regel über Schlüssellochtechnik 
  • Laparoskopische Fundoplikatio

Operative Behandlung von Magenerkrankungen

  • Teil- und vollständige Entfernung des Magens bei bösartigen Tumoren (Magencarcinom)
  • Magengeschwüre
  • Gutartige Tumoren
  • Notfallbehandlung bei endoskopisch nicht stillbaren Blutungen

Operative Behandlung von Dünndarmerkrankungen

  • Chronisch entzündliche Erkrankungen (Morbus Crohn)
  • Behandlung bei Darmverschluss (Ileus)
  • Gut- und bösartige Tumoren
  • Verwachsungsbeschwerden

Operative Behandlung von Dickdarmerkrankungen

  • Gutartige Veränderung in der Regel laparoskopisch (Schlüssellochtechnik)
  • Aussackungen des Dickdarms (Divertikel)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Darmverschluß
  • Verwachsungsbeschwerden
  • Bösartige Veränderungen - Darmkrebs (Kolon- und Rektumkarzinom) 

Operative Behandlung von Leber- und Gallenwegserkrankungen

  • Gutartige Lebertumore (Hämangiome, FNH)
  • Leberzysten
  • Tumorabsiedelungen in der Leber (Metastasen)

Operative und konservative Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

  • Gutartige Veränderungen der Bauchspeicheldrüse
  • Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
  • Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
  • Pseudozysten

Operative Behandlung von Bauchwandbrüchen (Hernien)

  • Leistenbruch - über einen Schnitt in der Leiste (Rutkow, Shouldice) oder minimal-invsiv (Schlüssellochtechnik, TAPP)
  • Nabelbruch - mit und ohne Netzimplantation, offen und laparoskopisch
  • Narbenbruchoperation - mit und ohne Netzimplantation (IPOM, Sublay, Bauchdeckenersatz) offen und laparoskopisch

Prokotologie (Erkrankungen des Enddarmes)

  • Proktoskopie und Rektoskopie
  • Operative und konservative Behandlung von Hämorrhoiden (Milligan-Morgan, Longo)
  • Operative und medikamentöse Behandlung von chronischem Afterriß (Analfissur)
  • Operative Entfernung von Polypen
  • Behandlung von Fisteln
  • Entfernung von Condylomen