Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes

Druckersymbol  

Kunst im Krankenhaus

 

Kunst im Krankenhaus

Ausstellungen und Vernissagen haben eine lange Tradition im Klinikum Merzig. In vielen Bereichen des Klinikums finden Sie ständige Kunstausstellungen. Da wir nicht nur den Gesundheitszustand, sondern den ganzen Menschen im Patienten sehen, wollen wir mit den Kunstausstellungen alle Sinne des Menschen ansprechen und ihm Gelegenheit geben, sich mit der Kunst im Krankenhaus auseinander zu setzen. Wir laden Sie ein - wenn Ihr Gesundheitszustand dies erlaubt - zu einem Rundgang durch das Klinikum.

 

Bereits stattgefundene Ausstellungen:

Clara Schmidt aus Saarlouis stellte von Mai bis Juni 2012 im Foyer der Klinik farbtrunkene Ölgemälde mit essentiell dekorativer Intention und symbolischer Bedeutung aus.

"Kunst für Kenner" hieß die Ausstellung des Losheimer Künstlers Heinz Dieter Pillar. Der 1943 im oberschlesischen Kattowitz geborene und in Bayern aufgewachsene Maler ist Kunstdozent an verschiedenen Volkshochschulen im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Mit seinen Bildern hat er bereits zahlreiche Preise und Goldmedaillen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und Japan gewonnen. Die Laudatio zur Vernissage hält Martin Gabriel, Präsident des Europäischen Zentrums für die Förderung von Kunst und Literatur (CEPAL). Interessierte sind herzlich eingeladen.

Der künstlerische Autodidakt Manfred Wey experimentiert gerne, ist aber seit Jahren seinem Stil immer treu geblieben. Der Zufall spielt bei Wey eine tragende Rolle. „Wenn ich ein abstraktes Bild male, weiß ich anfangs weder wie es aussehen soll, noch während des Malens wohin ich will“, sagt der Saarlouiser Künstler, der schon vielerorts im Saarland ausgestellt hat. Beim Arbeiten wird nicht an Farbe gespart. Wey trägt sie direkt aus der Tube mit der Spachtel auf und gibt seinen Bildern gerne mehrere Schichten. So ergibt sich zuletzt ein kraftvoller und dynamischer Ausdruck, der den Betrachter ansprechen soll.

Das Schaffen der Künstlerin und Dozentin Katharina Loeschke stand im Mittelpunkt ihrer Ausstellung. Loeschke präsentierte ihre Sammlung zum Thema Tiermotive in Aquarell und Skulptur. Mit dabei waren auch ihre Künstlergruppe sowie die Malschule „Malen mit Katharina“.

 

 

„Wunderbar dekorativ, teils nostalgisch, teils modern“ - so spricht Magdalena Resch selbst über ihre Gemälde, von denen sie jetzt eine Auswahl im Foyer des Klinikums Merzig zeigt. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 22. April, 18 Uhr, eröffnet. Die Laudatio hält der Dichter und Musiker Dietmar Laubenthal. Kunstfreunde sind herzlich eingeladen.

„Kunst und Pferd“ heißt eine Ausstellung mit Bildern von Jutta Bourger, die am Donnerstag, 27. August, 19 Uhr, im Foyer des SHG-Klinikums Merzig eröffnet wird. Die gebürtige Karlsruherin und gelernte Goldschmiedin lebt heute in Wehingen. Ihr bevorzugtes Motiv sind Pferde, zu denen sie seit vielen Jahren eine besondere Beziehung entwickelt hat.

„Träume in Farbe“ hieß die Ausstellung von Amanda Witting die ihre Bilder im Foyer des Klinikums von Januar bis April 2016 zeigte. Die 1950 in Trier geborene Künstlerin präsentierte Aquarelle und Acrylbilder. Blumen, Landschaften und Tiere sind die Leidenschaft von Amanda Witting, die damit ihre Liebe zur Natur zum Ausdruck bringt.  

Die nächsten Highlights:

„Durch die Jahre - 40 Jahre Malerei und Grafik“ ist die Ausstellung von Heinz Günter Ginsbach überschrieben, die am Donnerstag, 21. April, 19 Uhr, im Foyer des Klinikums Merzig eröffnet wird. Dem schaffensfreudigen Merziger eilt der Ruf voraus, mit viel Experimentierfreude, Phantasie und handwerklichem Können verschiedene, aber stets faszinierende Werke hervorzubringen. Die Ausstellung im Klinikum bietet einen Streifzug durch die langjährige künstlerische Arbeit Ginsbachs, der vielerorts auf sich aufmerksam machen konnte und seiner Kunst durch seine besondere Liebe zum Kochen mitunter zusätzliche Würze zu verleihen versteht. Kunstfreunde sind herzlich eingeladen.